Klebstoff als Flüssigdichtung

Klebstoffe werden in der Industrie häufig als Flüssigdichtung, als sogenannte Form-in-place-gasket (FIPG) oder Cured-in-place-gasket (CIPG) verwendet. Somit können Einzelteile gleichzeitig verklebt und abgedichtet werden.

Flüssig aufgetragene Dichtungen bieten sich insbesondere dann an, wenn schwierige 3D-Geometrien abzudichten sind, die nicht mit herkömmlichen Dichtungen, Stanzteilen oder Dichtungsbändern fehlerfrei abgedichtet werden können. Klebstoffe als Flüssigdichtung zu verwenden hat gegenüber Silikonen zudem den Vorteil, dass Klebstoffe als FIPG oder CIPG wesentlich schneller aushärten. Zudem sind FIPGs oder CIPGs lösbare Dichtungen, die dadurch mehrfach verwendet werden können. Flüssigdichtungen verfügen außerdem über ein Rückstellvermögen, d.h. sie nehmen ihre ursprüngliche Form und die ursprünglichen Maße ganz oder teilweise wieder an.
 

Klebstoff kann als flüssige Dichtung aufgetragen werden

Download:

Vitralit®

Panacol bietet Flüssigdichtungen speziell für diese Anwendungen an:

Displayabdichtungen

Flüssigdichtungen von Panacol kommen insbesondere für die Verklebung und Abdichtung von Displays und Touchscreens zum Einsatz.

mehr erfahren

Elektronikabdichtung

Panacol bietet spezielle Klebstoffe an, die als Flüssigdichtung für Elektronikbauteile eingesetzt werden können.

mehr erfahren